Wien

Anfang November 2009 besuchte ich für zwei Tage die Hauptstadt Österreichs. Ein paar kurze Gedanken und Erfahrungen zu der meiner Meinung nach sehr schönen Stadt:

  • Unbedingt öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Die U-Bahn und Straßenbahn fahren in der Regel alle 2 – 3 Minuten.
  • Ein 48 Stunden-Ticket kostet nur 10.00 Euro, nähere Infos dazu auf htp://www.wienerlinien.at. Vorsicht: Der Flughafen zählt nicht mehr zum Stadtgebiet Wien. Hier ist ein zusätzliches Ticket zu lösen. Das Ticket im Zug beim Schaffner ist teurer als am Automaten.
  • Dienstags Abend kann ich den Bachelorclub empfehlen, der Teil der Passage am Wiener Burgring ist.
  • Schloss Schönbrunn ist imposant und einen Abstecher wert.
  • Der Schnitzelwirt Wien in der Neubaugasse bietet viel Schnitzel zu kleinen Preisen. Die Bedienung war jedoch ziemlich unfreundlich. Tipp: Eine Portion Pommes Frites für zwei Personen reicht vollkommen aus, wenn jeder ein Wiener Schnitzel bestellt.

Fazit: Wien lohnt sich! Im Sommer natürlich schöner als bei verregnetem Wetter.