Thailand: Öffentliche Verkehrsmittel in Bangkok

Im Prinzip hat man die Qual der Wahl, was öffentliche Verkehrsmittel in der thailändischen Hauptstadt betrifft. Unsere Erfahrungen:

  • Taxi: Vor allem mit mehreren Personen sehr preisgünstig. 35 Baht (< 1 Euro) Einstiegspreis und dann pro Kilometer ca. 1,5 Baht (ca. 3 Cent). Taxis sind nachts sehr sinnvoll, da kaum Verkehr mehr auf den Straßen unterwegs ist.
  • Tuk-Tuk: Nur für kurze Distanzen und feilschen zu gebrauchen, wenn man nicht viel gehen möchte. Vorsicht: Die Fahrer bringen einen meist immer noch in irgendein Geschäft, um dort Provision abzukassieren. Also lieber etwas mehr geben und dafür dann direkt zum Zielort fahren.
  • Skytrain, U-Bahn: Schnell und sicher. Auch günstiger als in Deutschland, jedoch lohnt sich im Vergleich zum Taxi nur dann, wenn maximal 2 Personen damit fahren. Sonst ist das Taxi billiger (vor Allem für längere Strecken). Skytrain und U-Bahn fahren außerdem nur im östlichen Teil der Stadt.
  • Fähre: Dazu gibt es bereits einen Artikel.
  • Bus: Haben wir leider nicht ausprobiert.

Thailand: Bangkok per Boot

Wenn in der Rush-Hour mal wieder die Straßen Bangkoks verstopft sind, dann lohnt eine Fahrt mit der Fähre. Alle paar Minuten kommt ein Boot, welches entweder flußauf- oder eben flußabwärts fährt. Vorsicht: Für das Touristenschiff (blaue Linie) kosten die Fahrkarten mehr (25 Baht), für die normalen Expresslinien (gelb, orange, grün) gibt es Tickets entweder auf dem Schiff oder bei manchen Stationen auch bei der Anlegestelle. Bevor man das Schiff besteigt, sollte man sich informieren, ob die entsprechende Linie auch an der gewünschten Anlegestelle hält. Ansonsten ist die Fähre echt super und billig (ca. 18 Baht).

In meinem Fotoblog gibt es übrigens auch mindestens ein Foto von Bangkok: http://ooyoo.de/impressions/?p=78