Informationsüberflutung

Früher hat es gereicht, zweimal am Tag auf das schwarze Brett zu gucken. Heute müsste man eigentlich permanent davor stehen. Doch wenn man permanent ein schwarzes Brett sieht, dann ist der Bildschirm kaputt.

Andreas Soboll, IT-Philosoph